Torun Sehenswürdigkeiten

written by Maciek Bogdanski

Torun ist eine der ältesten polnischen Städte und ihre Geschichte ist mit der Geschichte des Deutschen Ordens in Polen verbunden. Heute gibt es unter den top Torun Sehenswürdigkeiten jedoch nur noch wenige, die mit dieser Zeit zu tun haben. Das liegt an Mikolaj Kopernik, dem berühmtesten polnischen Astronomen, der 1473 in Torun geboren wurde.

Torun wurde im VIII. Jahrhundert besiedelt und von den Deutschordensrittern, die mit der Christianisierung einiger Regionen Polens begannen und Torun zu ihrem Hauptquartier machten, bevor sie nach Malbork zogen, verlagert und erweitert.

Obwohl Torun keinen direkten Zugang zur Ostsee hatte, ermöglichte seine Lage am Weichselufer der Stadt, Mitglied der Hanse zu werden. Dies führte dazu, dass sich die Schatzkammer mit Gold und Geld füllte – Torun war im Mittelalter eine der reichsten Städte in Polen.

Während des Zweiten Weltkriegs gab es fast keine Kämpfe in der Stadt, was die Altstadt vor der Zerstörung bewahrte.

Unten findest du eine Liste der besten Torun Sehenswürdigkeiten, aber wenn du dich entscheidest, hierher zu kommen, solltest du auch einen Tagesausflug nach Bydgoszcz machen.

Nicolaus Copernicus (Mikolaj Kopernik) Haus

Der berühmte polnische Astronom Nicolaus Copernicus wurde in einem der beiden Gebäude geboren, die seiner Familie gehörten. Heute beherbergen beide ein sehr modernes Museum, das seinem Vermächtnis gewidmet ist und außerdem zeigt, wie die Menschen hier im Mittelalter lebten. Der Eintritt kostet 26 PLN (donnerstags ist der Eintritt frei) und 26 PLN mehr, wenn du dir einen 3D-Film ansehen möchtest (für die englische Version ist eventuell eine frühere Anmeldung erforderlich). Im Museum sind Audioguides auf Englisch und Deutsch erhältlich (11 PLN).

Öffentliche Verkehrsmittel in Warschau
Read also
Mikolaj Kopernik Denkmal in Torun
Mikolaj Kopernik Denkmal in Torun

Spaziergang durch die Altstadt

Torun wird aufgrund seiner Altstadt, die manchmal an Krakau erinnert, oft als „kleines Krakau“ bezeichnet. Natürlich ist sie viel kleiner als die Krakauer Altstadt, aber sie ist wunderschön und auf jeden Fall einen Besuch wert. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem als eines der 7 Wunder Polens und von The Huffington Post auf die Liste der 10 schönsten Orte Europas gesetzt. Die Altstadt von Torun steht außerdem auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

Die Altstadt von Torun wurde während des Zweiten Weltkriegs nicht zerstört und hat ihren mittelalterlichen Grundriss behalten. Abgesehen davon gibt es in diesem Teil der Stadt viele Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, darunter viele gotische Kirchen, das Rathaus, die Stadtbefestigung, die Ruinen der Deutschordensburg und viele Mietshäuser, wie zum Beispiel die „Kamienica pod Gwiazda“.

Torun Sehenswürdigkeiten: Altstadt von Torun
Altstadt von Torun

Lebkuchenmuseum

Du weißt es vielleicht nicht, aber Torun ist in Polen berühmt für seine Lebkuchen. In Torun gibt es zwei Museen, die diesem leckeren Kuchen gewidmet sind:

Das Museum der Toruner Lebkuchen

Dieses Museum befindet sich in der ehemaligen Lebkuchenfabrik Weese und ist das größte Lebkuchenmuseum in Europa. Die beeindruckende Ausstellung ist sehr modern und nutzt viele interaktive Hightech-Geräte, aber gleichzeitig besteht sie aus vielen Exponaten, deren Ursprünge im XVII Jahrhundert liegen. Gegen einen kleinen Aufpreis hast du die Möglichkeit, deinen eigenen Lebkuchen zu backen. Der Eintrittspreis beträgt 26 PLN (40 PLN, wenn du deinen Lebkuchen backen möchtest). Am Dienstag ist der Eintritt frei. Der englische/deutsche Führer kann verfügbar sein – frag im Museum nach.

Das lebende Museum für Lebkuchen

In diesem Museum ist das Backen von Lebkuchen die Hauptattraktion und im Preis inbegriffen (36 PLN für ein normales Ticket). Außerdem kannst du auch Räume besuchen, die den Produktionsräumen aus dem 19. und 20. Jahrhundert ähneln. Es gibt auch Vorführungen auf Englisch oder Deutsch, Details findest du auf der Website des Museums.

Planetarium Torun

Es gibt keinen besseren Ort, um das Universum zu erkunden, als die Stadt, in der Nikolaus Kopernikus geboren wurde. Das Planetarium in Torun wurde im Februar 1994 in einem historischen Tank des alten städtischen Gaswerks in Torun eröffnet. Das Planetarium bietet astronomische Shows und zwei interaktive Ausstellungen, die den Aufbau des Universums, die Sterne, Sternbilder und Planeten des Sonnensystems sowie die Geschichte der astronomischen Entdeckungen näher bringen. Einige Shows sind auch in anderen Sprachen verfügbar: Englisch, Spanisch, Deutsch oder Russisch. Informiere dich auf der Website des Planetariums über die Einzelheiten. Die Show dauert etwa 40 Minuten, das Ticket kostet 30 PLN und kann online gekauft werden.

Tschenstochau Sehenswürdigkeiten
Read also

Du kannst Teaser von einigen Shows auf Youtube sehen.

Kreuzfahrt auf der Weichsel

Wenn du Torun von innen gesehen hast, ist es vielleicht an der Zeit, die Stadt von außen zu betrachten? Von Mai bis Ende September starten ab 9 Uhr stündlich bis 18 Uhr 40-minütige Rundfahrten am Bulwar Filadelfijski. Das Ticket für die Schifffahrt kostet 35 PLN und 28 PLN für Kinder.

Eine andere Möglichkeit, Torun von der Weichsel aus zu sehen, ist eine Kreuzfahrt mit einem Punter’s Boot. Punters bietet eine große Auswahl an Kreuzfahrten an, darunter Sonnenaufgangs-, Sonnenuntergangs- und Nachtkreuzfahrten zum Preis von 40-60 PLN je nach Kreuzfahrt. Diese Kreuzfahrten können über das Internet auf der Website von Torun Punters gebucht werden . (leider nur auf Polnisch).

Torun von der Weichsel aus gesehen
Torun von der Weichsel aus gesehen

YOU MAY ALSO LIKE

Leave a Comment